„Beißreflexe: Identität, Kollektiv, Emanzipation” | Patsy l’Amour laLove

#openmindfestival

Montagsrunde mit Patsy l’Amour laLove, Moderation: Stefan Wally. Anmeldung: https://jungk-bibliothek.org/mranmeldung/
In Kooperation mit der Robert-Jungk-Bibliothek für Zukunftsfragen.
Eintritt frei!

Ausgehend von Überlegungen in dem Sammelband „Beißreflexe. Kritik an queerem Aktivismus, autoritären Sehnsüchten, Sprechverboten“ (Querverlag, 2017) wird der Vortrag von Patsy l’Amour laLove Fragen einer emanzipativen Identitätspolitik nachgehen. Wo werden die geforderten queeren Bündnisse zu regressiven Kollektiven und welche Funktion haben Kollektiv sowie Identität in einem Aktivismus, der sich der Emanzipation verschrieben hat? Müssen die Identität und das Denken in Kollektiven aufgegeben werden, und was würde das für das einzelne Individuum bedeuten?

 

Das gesamte Festivalprogramm online unter www.openmindfestival.at

Danke an Conny für das tolle Festival, du bist die Beste.

Danke an Pommesvictory für die Aufnahme

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *