„Einer von uns“ Salzburg-Film-Premiere

Salzburgpremiere
„Einer von uns“

Fr. 28. Oktober 2016, 19.00 Uhr
Eintritt: freie Spende, empfohlen 4 bis 5 Euro | mit anschließendem Regiegespräch mit Stephan Richter

oneofus_plakat2009 erschoss ein Polizist in einem Vorort von Krems den 14-jährigen Flo P. bei einem Einbruch in eine Merkur-Filiale. „Wer alt genug zum Einbrechen ist, ist auch alt genug zum Sterben“, kommentierte Krone-Kolumnist Michael Jeannée damals kaltschnäuzig den Vorfall.
Inspiriert von dieser wahren Begebenheit greift EINER VON UNS das Lebensgefühl einer industriell geprägten Vorstadt in Österreich auf, in der ein riesiger Supermarkt Treffpunkt für die Bewohner des Ortes ist. Das Leben der Jugendlichen ist geprägt von Konsum, Rebellion und Ohnmacht und steht in einem drastischen Widerspruch zur stillen Angepasstheit der Erwachsenen. Ein Konflikt, der auch im Film in einer Tragödie enden muss.
„…ein Werk der Trauer über etwas kaum Begreifbares, in seiner Sprache kühl und zart zugleich, empathisch, aber ohne falsches Pathos.“
Stefan Grissemann, Filmkritiker & Journalist

Der Film feierte 2015 seine Weltpremiere beim Filmfestival in San Sebastián, die Ö-Premiere auf der Viennale und ist seither auf zahlreichen internationalen Filmfestivals zu sehen. 2016 gewann er den Max-Ophüls-Preis in Saarbrücken, die ROMY für die beste Regie und lief in der „Perspektive deutsches Kino“ auf der Berlinale.

Mitschnitt vom Regiegespräch, demnäcchst auf Termitinitus | des pfeift

Vorfreude auf den Film kann bis nächste Woche gezügelt werden mit dem Podcast mit Filmankündigung im MARKradio.  Danke an Veronika, fürs Film nach Salzburg holen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.