Krilit16 | Christian Kaserer: Stationen von Flucht und Widerstand – Von Zweig bis Rosa Hofmann

 

15326450_806163762819545_6073553215748583123_nOrganisiert vom KZ Verband und VdA Salzburg

Der Mozartstadt Salzburg brachte der NS-Faschismus die einzige Bücherverbrennung auf Österreichischem Boden. Wer konnte, der floh vor den Nazis oder leistete Widerstand. Anhand von exemplarischen zeitgenössischen Texten sollen Stationen von Flucht und Widerstand aufgezeigt werden. Es werden u. a. Schriften von Charlotte Herzfeld und A. M. Frey gelesen sowie bisher nicht bekannte Auszüge der Korrespondenzen von Rosa Hofmann und Stefan Zweig.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *