Wir sind friedlich, was seid ihr? part II

[susi: verärgert]

heute ein titel in der taz:

Polizei korrigiert sich
Zweifel am Angriff auf Davidwache
Der schwer verletzte Polizist der Hamburger Davidwache ist laut Polizei 200 Metern entfernt verletzt worden und doch nicht bei einer Attacke auf die Davidwache.

man fragt sich schon, wenn der ganze vermeindliche tatherhgang so nicht passiert ist, warum die taz den artikel nur teilweise im konjunktiv formuliert. klar man hat in der journalist_innenschule gelernt, dass es erfrischender rüberkommt, wenn man direkte zitate in einen text einbringt.

however, bitte lest die geschichte und sagt mir, dass euch das ganze nicht an den schwedischen filmklassiker “Kops” erinnert.  nur diesmal ist es leider kein grandioser film, sondern… mir fehlen ehrlich gesagt die worte. vor allem angesichts der schlängerei, die sich die kibara schon am 21.12 geliefert haben mit unbeteiligten, teilweise kindern.

es reicht nicht den trottel ganz oben abzusägen, die gesamte prügelgarde muss weg. bleibt nur der demospruch: “no justice, no peace, fuck the police”.

Leave a Reply

Your email address will not be published.