Bijî azadî !

 

Viele Jahre bereits findet in den Gebieten in Syrisch- Kurdistan ein großes soziales Experiment statt. Es basiert auf den Prinzipien der Selbsthilfe und der direkten Demokratie. Die kurdischen KämpferInnen kämpfen gegen das faschistische Konstrukt der ISIS auf der einen Seite und die Unterdrückung durch den türkischen Staat auf der anderen. Sie haben es geschafft, ihre gesellschaftlichen Strukturen nach den Prinzipien des Horizontalismus, der Gleichheit, Solidarität und Nachhaltigkeit umzugestalten. All das in einer sehr schwierigen geopolitischen Umwelt…

 

Ihr hört die Rede von der Soziologin, Journalistin und Frauenrechtsaktivistin Dilar Dirik vom 29. Mai auf dem antiautoritären B- Fest in Athen. Am Anfang haperts noch mit der Qualität, ab Minute zwei wirds besser.

Hier noch ein Interview mit Dilar Dirik in der Salzburger Zeitung TalkTogether.

 

https://termitinitus.org/wp-content/uploads/2015/12/12356959_941357639252858_6880457813701573824_o-450x300.jpg

Die Rojava- Shirts könnt ihr auf diversen politischen Veranstaltungen in Salzburg gegen Spende für Solidaritätsprojekte erhalten.

 

Infos einer weiteren Kampagne zur finanziellen Unterstützung von Rojava: campain.rojava@gmail.com

Next Post

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *