Krilit16 | Stefanie Sargnagel und Marko Dinić: Bachmann-Preis reloaded

 

Eine literarische Matinee zwischen Melange und Dosenbier.

Beide haben bei der diesjährigen Lesung für den Ingeborg- Bachmann-Preis überzeugt. Die Wienerin Stefanie Sargnagel räumte beim Wettbewerb den Publikumspreis ab. Der in Salzburg lebende, in Belgrad aufgewachsene Autor Marko Dinić heimste von der Jury viel Lob für seinen Vortrag ein. Er ist auch Gründungsmitglied des Kunst-Kollektivs Bureau du Grand Mot.

Beide werden ihre Texte der Bachmann-Preis-Veranstaltung bei der Sonntagsmatinee im Rahmen der Kritischen Literaturtage präsentieren, die Wahl der Getränke bleibt noch offen.

Lesung der Texte:

  • Marko Dinić: Als nach Miloševic das Wasser kam – Auszug aus einem Roman
  • Stefanie Sargnagel: Penne vom Kika
  • Gespräch mit Markus Grüner-Musil

Beim Bachmann-Preis

Homepage der Autor_innen

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *